- Mitglied -

Die Elbphilharmonie in Zahlen

 

Jährlich ca. 4,5 Millionen Plaza-Besucher (bis zu 17.000 pro Tag, max. 1300 pro Stunde). Darunter 850.000 Konzertbesucher in (fast immer ausverkauften) 600 Konzerten, 70.000 Teilnehmer bei Konzerthausführungen und 60.000 Teilnehmer bei Musikvermittlungsangeboten. Zum Vergleich: Die Musei Vaticani“ zählen jährlich ca. 5,5 Millionen Besucher, Schloss Neuschwanstein als ehemals meistbesuchte Sehenswürdigkeit Deutschlands rund 1,4 Millionen und das Miniatur Wunderland“ in der Nachbarschaft der Elbphilharmonie fast 1,5 Millionen.

520 Stellplätze...
...hat das Parkhaus der Elbphilharmonie, das sich im Sockel des alten Kaispeichers A befindet, mit, wie wir finden, recht betreiberfreundlichen Gebühren: Jede angefangene Stunde kostet 4 Euro. Für den ganzen Tag werden 36 Euro verlangt. Unser Klima-Tipp: Lassen Sie Ihr Gefährt zu Hause. Gestalten Sie Ihren Aufenthalt in Hamburg stressfrei, individuell und umweltfreundlich. Buchen Sie ein Fahrradtaxi!

3.000 Euro pro Nacht...
...kostet die teuerste Suite in der neuen Luxus-Herberge The Westin“. Das Hotel im Gebäude der Elbphilharmonie hat insgesamt 244 Zimmer, davon 39 Suiten. Das günstigste Zimmer kostet ca. 220 Euro pro Nacht. - Unser Hotel-Tipp für junge Leute: Die Jugendherberge Am Stintfang mit deutlich günstigeren Angeboten. Unsere alternative Empfehlung: Hamburgs kleinstes und womöglich romantischtes Hotel: Hafenkran Hamburg
“, gelegen im Sandtorhafen, in unmittelbarer Nähe zur Elbphilharmonie. 

Anzahl der Luxus-Apartments in der Elphilharmonie: 44
Das kleinste Apartments misst 120, das größte fast 400 Quadratmeter. Und die Elbphilharmonie ist Deutschland teuerstes Wohnhaus. Dafür ist der gleichzeitige Blick auf Stadt und Hafen einzigartig. Unser Premium-Tipp: Besichtigen Sie Hamburgs Top 10 - Sehenswürdigkeiten bodenständig, hautnah und mit persönlichem Guide.

Gewicht des Gesamtgebäudes: 200.000 Tonnen
Die Elbphilharmonie wiegt in etwa 2,5 Mal so viel wie eines der mehr als 200 Traumschiffe, die jährlich mit je ca. 3000 Passagieren an Bord einen der drei hamburger Kreuzfahrtterminals anlaufen. Unser Tipp zum Thema Elbphilharmonie und Hafenrundfahrt“: Ein Hafen-Crash-Kurs (s. Tour Nr. 2b).

Gewicht Stahlbau: 18.000 Tonnen
Zum Vergleich: Die ca. 300 einsatzfähigen Kampfpanzer der Bundeswehr, Marke Leopard 2, wiegen zusammen ebenfalls ca. 18.000 Tonnen Stahl. Der Eiffelturm, das Pariser Wahrzeichen, 7.300 Tonnen.

Höhe: 110 Meter über Normalnull
Noch etwas höher als die Elphilharmonie ist der Michel, die Lieblingskirche vieler Hamburger (Turmhöhe: 132 Meter). Unser Tipp: Entdecken Sie hier Hamburg von oben! (Sichtweite: 15 Kilometer, s. Tour Nr. 3.) Im Anschluss lohnt sich ein Besuch im Komponisten-Quartier.

Fläche der Glasfassade: 16.000 Quadratmeter
Auf dem Backsteinsockel des alten Kaispeichers A, er steht für die Tradition der Speicherstadt, erhebt sich ein gläserner Aufbau, der die Moderne der HafenCity verkörpert. Er besteht aus 1.096 unterschiedlich geformten Fensterelementen. Jedes dieser Elemente ist nur etwas kleiner als ein Fußballtor, ihre Gesamtfläche von 16.000 Quadratmeter etwas größer als zwei Fußballfelder.

Anzahl Stützpfähle: 1745
Der Sockel der Elbphilharmonie, der Kaispeicher A, stand einst auf 1111 Stützpfählen (s. hier im Film von 1938 nach 6:11 min). Für den Neubau mussten weitere 634 Stahlbetonpfähle hinzugefügt werden, denn durch den gläsernen Aufbau und den Stahlausbau hat sich das Gewicht des Gebäudes enorm erhöht. Unser Tipp: Besichtigen Sie nicht nur den Nachfolgerbau des alten Kakaospeichers, sondern das gesamte UNESCO-Weltkulturerbe Speicherstadt. Das ist Hamburg (s. Tour Nr. 5).   

Länge der Rolltreppe/ Tube: ca. 80 Meter
Die längste Bogenrolltreppe der Welt („The Tube"), befördert die Besucher vom Haupteingang bis zur Plaza in 37 Metern Höhe. Die Fahrt dauert bei 0,5 m/s zweieinhalb Minuten. Zum Vergleich: Die längste Rolltreppe der Welt befindet sich in der Petersburger U Bahn-Station Admiralitejskaja mit 137 Metern. Allerdings sind wir auf der Plaza den Wolken ein Stück näher.

4000 Quadratmeter groß ist die Plaza, die einen 360-Grad-Panoramablick ermöglicht. Das ist fast so groß wie der Hamburger Rathausmarkt, der Startpunkt vieler Stadtführungen durch die historische Altstadt (s. Tour Nr. 4).

Die Elbphilharmonie beinhaltet drei Konzertsäle:
2100 Sitzplätze umfasst bei 40.000 Kubikmeter Rauminhalt der Große Saal, 550 Sitzplätze der Kleine Saal und 170 Sitzplätze das Kaisstudio 1

Gewicht des großen Konzertsaals: 12.500 Tonnen
Durch seine spezielle Konstruktion schwebt der Große Saal, um den vollständigen Schallschutz zu gewähren, mitten im Gebäude. Er ist durch zwei Betonschalen vom restlichen Bau entkoppelt und ruht in 50 Metern Höhe auf 362 Stahlfedern. Außengeräusche dringen nicht mehr durch, nicht einmal das ohrenbetäubende Schiffshorn der Queen Mary 2. 

Anzahl der Orgelpfeifen: 4765
Die längste ist zehn Meter lang, die kürzeste elf Millimeter. Die Orgel, die Königin der Instrumente im Großen Saal, wiegt 25 Tonnen. Für ihre Fertigstellung haben 45 Orgelbauer zusammen rund 25.000 Stunden gearbeitet. 

Das Rätsel der Akustik im Großen Saal: Mehr als 10.000 Gipsfaserplatten
Für die Akustik in der Elbphilharmonie wurde ein enormer Aufwand betrieben. Grundsätzlich ist jeder Winkel und jede Kante in einem Konzertsaal den Akustikern ein Graus, weil sich der Klang dort bricht und sich im Raum dann unkalkulierbar streut. Für den Großen Saal wurde deshalb eine besondere Innenverkleidung, die Weiße Haut, entwickelt, um den Schall bestmöglich steuern zu können. Jede der dafür benötigten 10.287 Gipsfaserplatten mit einer Gesamtfläche von 6.500 Quadratmetern ist ein Unikat, jede wurde für ihren speziellen Platz an Wand und Decke angefertigt und dabei mit mehr als einer Million Wellen und Einkerbungen versehen. Im Ergebnis erhitzt der Streit um die Qualität der Akustik nun die Gemüter der klassischen Musikszene. Mehr dazu erfahren Sie gern bei unserer Führung.

Unser Konzertipp: Entspannen Sie sich nach einer Besichtigung des UNESCO-Weltkulturerbes Kontorhausviertel (s. Tour Nr. 6) bei einem Orgel-Konzert in St. Jacobi. Hamburgs älteste Orgel, erbaut von Arp Schnittger, feiert 2019 ihren 330. Geburtstag.

Unser Konzerttipp für Kinder: Die Musikvermittlungsangebote der Elbphilharmonie in den Kaistudios oder eine Musical-Vorstellung im Stage Theater im Hafen: Der König der Löwen wird dort seit 2001 gegeben.

Unser alternativer Konzertipp: Live-Musik im Cotton-Club“ oder im Gruenspan“ (s. Tour Nr. 10).

Und zuguterletzt unser Tipp für einen Restaurantbesuch vor dem Abendkonzert: Hamburgs Sternerestaurants in der HafenCity (s. hier und  hier). Küchenschluss gegen 22.00 Uhr. 

 

Nützliches und Schönes

Freunde und Förderer der „Schönen Künste"