· 

Lockdown light. Drei Taxis vor der Elphi - Ein Rätsel wird gelöst

Ein Gastbeitrag meiner ElbPlazaGuide- und Rikschakollegin Renate Reher.

Letzten Samstag, ein schöner sonniger Tag, führte mich mein Weg auch zur Elbphilharmonie. Natürlich alles geschlossen, zu die Plaza mit dem fantastischen Rundumausblick, kein einziges Konzert,  nicht mal ein klitzekleines.

Ein Leuchtschriftzug verkündet den Lockdown light bis zum 30. November.

Doch halt "alles geschlossen" das stimmt so nicht ganz, das 5-Sterne-Hotel "Westin" hat geöffnet, darf aber  nur Geschäftsreisende beherbergen, Touristen sind wegen der Corona-Verordnungen nicht erlaubt. Auch hat die Konzertkasse im Erdgeschoss geöffnet, wohl für die Optimisten, die frohgemut Konzerte schon buchen wollen, auch wenn niemand weiß, wie lange das Kulturleben noch darnieder liegen wird.

Daher staune ich nicht schlecht, als ich sehe, dass vor der Elbphilharmonie drei Taxis warten. Drei Taxis vor einem Gebäude, das gegen seine Funktion geschlossen ist, das sonst aber täglich tausende Touristen frequentieren. Die wahrscheinlich sehr überschaubare Zahl an Hotelgästen an diesem Wochenende können den Verdienst der Fahrer vermutlich kaum retten. Was wollen die Taxis also hier?

Neugierig beobachte ich die Szene ein Weilchen. Schließlich wird mir klar, dass auch ein geschlossenes Haus die Hamburger nicht davon abhält, zu ihrer Elphi zu pilgern: "Endlich mal den Anblick genießen, ohne ihn mit Quiddjes teilen zu müssen!"

Ich gehe mit dieser Erkenntnis bereichert über den Platz der Deutschen Einheit ans Wasser hinunter, zur Uferpromenade. Die Einheimischen drängen sich hier zu einem Spaziergang. Vor der ersten Eisdiele, die auch Hotdog und Getränke verkauft, muss man sogar Schlange stehen. Bei den zwei weiteren und dem Glühwein- und Kaffeeausschank ist es nicht besser. Für die Hungrigen gibt es Essen to go. Ich schlecke genüsslich ein Eis und beobachte die Fahrgäste auf der Hafenfähre, die anders als die Hafenrundfahrten weiter in Betrieb ist.

Zurück an der Elphi stehen die drei Taxen immer noch treu zur Stelle. Vielleicht für ein paar müde Spaziergänger später, wer weiß ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0